Impressum
behind the scenes
d u o   i m P u l s l i q u i d   m o o d s
d e u t s c h Dass die Musik, die im Schummerlicht einer Barlounge geboren wird, viel mehr ist als leiser Background, beweisen die Werke, die das Klavierduo duo imPuls auf seiner Einspielung liquid moods zu einer imposant geschüttelten Mixtur zusammenfügt. Dabei schlagen die beiden Pianisten einen Bogen vom kubanischen Tanz des 19. Jahrhunderts zur modernen Jazzsuite. Mit dem eher unbekannten Stück “La Gallina” von Louis Moreau Gottschalk eröffnet das Klavierduo die musikalische Wanderung. Der in den amerikanischen Südstaaten geborene Komponist, dessen Musik teilweise der gehobenen Salonmusik zuzuordnen ist, war Zeit seines Lebens von der kreolischen und lateinamerikanischen Musiktradition beeinflusst und mit dem kubanischen Tanz “La Gallina” (zu deutsch: die Henne) gelingt ihm ein äußerst schwungvoller Wurf. Samuel Barbers Souvenirs erinnern voller Zuneigung und “mit amüsanter Zärtlichkeit” an die Zeit der ersten Tangos in New York und versetzen den Hörer zurück in den Palmenhof des Plaza Hotels um das Jahr 1914. Dort soll Barber selbst regelmäßig Mixgetränke geschlürft und musikalische Inspiration gefunden haben. Die 1952 komponierte Ballett Suite Souvenirs op. 28 ist eine musikalische Reminiszenz, deren unterschiedliche Stimmungen vom duo imPuls mal temperamentvoll, mal leichtfüßig umgesetzt werden. Auch Eric Satie war in Bars und Cabarets zuhause und verdingte sich über Jahre als Pianist im berühmten “Chat Noir” in Paris. Hier erlebte er die Welt und ihre Bewohner im nächtlichen Montmartre. Sein Stück Trois morceaux en forme de poir spielt mit Formen und Widersprüchen und Satie lässt seinem Humor, wie so oft, freien Lauf. Der Komponist Sebastian Bartmann wirft als Zeitgenosse einen ganz eigenen Blick auf die “liquid moods” und ließ sich bei der Komposition seiner gleichnamigen Jazz Suite von drei Cocktails inspirieren, die er selbst als ‚Charaktergetränke‘ bezeichnet. Bartmann ist ein sensibler und nuancenreicher Beobachter, der die Stimmungen des süßschweren Mai Tai, des herbspritzigen Mojito und des großstädtischen Cosmopolitan auf bemerkenswerte Weise in Töne fasst. Die Erstlings-CD des Stuttgarter Klavierduos lässt musikalische Stimmungen imposant ineinander fließen. Nostalgisch, exzentrisch und mitreißend virtuos.
e n g l i s h The music played or rather born in a dimly lit bar lounge is much more than soft background music, which is proved by the works that piano duo imPuls recorded in "liquid moods", an impressive shaken mixture. Thereby the pianists succeed in connecting the Cuban dance of the 19th century with modern Jazz music. The piano duo starts with the rather unknown piece "La Gallina" by Louis Moreau Gottschalk ist musical tramp. Born in Dixieland, the composer has been influenced by Creole and Hispanic music tradition his whole life. His music ranks among the exalted salon music, and with the Cuban Dance La Gallina, Gottschalk has achieved a great success full of verve. Samuel Barber's Souvenirs bear full of affection and "with amused tenderness" the time of the first tangos in New York in mind and bring the listener back to the Palm Court of the Hotel Plaza around the year 1914. At this place, Barber himself may have enjoyed some cocktails and found his musical inspiration. The ballett suite Souvenirs op. 28, composed in 1952, is a musical reminiscence whose different moods are realized by duo imPuls full of spirits and light-footed at the same time. Erik Satie as well felt at home in bars and cabarets and hired himself out at the famous "Chat Noir" in Paris over years. There he experienced the world of Montmartre and ist nocturnal inhabitants. His piece Trois morceaux en forme de poire plays with forms and antagonisms and as often he let his humour run wild. The composer Sebastian Bartmann as a contemporary has his very own view on "liquid moods" and got the inspiration for his suite of the same title by three cocktails which he calls himself character drinks. Bartmann is a sensitive and colourful observer who grasps the moods of the sweet and rich Mai Tai, the dry and tangy Mojito and the big-city Cosmopolitan into music in a remarkable way. The debut cd of the Stuttgart based piano duo let converge musical moods impressively. Nostalgic, excentrically and with sweeping virtuosity.
d e b u t  c d story team
covielloclassics Producer Moritz Bergfeld & Olaf Mielke www.covielloclassics.de Recording Producer Piotr Furmanczyk www.piotr-furmanczyk.com Photography CD-Booklet Christoph Meinschäfer Thomas Böhmer Frederike von der Straeten www.christophmeinschaefer.de Public Relations Christina Hartmann www.get2gether-pr.de
b a c k   t o    m a i n   p a g e b a c k   t o    m a i n   p a g e
WDR 3  über die neue CD “liquid moods”
Rezension hören ...
“Klaviermusik mit Loungefeeling, dargeboten vom duo imPuls, spritzig, mit Tiefe und auf höchstem musikalischen wie technischen Niveau. Nachschenken bitte!” WDR 3